carl baumann - wahr nehmen

                     Gemälde und Zeichnungen aus acht Jahrzehnten


Ausstellung vom 28. April - 26. Mai 2010 - Forum im Sparkassen-Karree, Hagen (Westfalen)


Carl Baumann hat mit gegenständlicher und informeller Malerei Akzente gesetzt. Sein 1941 entstandenes Bild "Rote Kapelle Berlin" ist ein herausragendes künstlerisches Zeitzeugnis des antifaschistischen Widerstands. Carl Baumann war anerkannt und geschätzt, arbeitete aber zurückgezogen und still in seinem Atelier.

In der aktuellen Ausstellung werden auch bisher nicht gezeigte Werke des Künstlers präsentiert. Fotos von der Vernissage finden Sie hier.


                      

                           Verwundetes Gnu (1954) von Carl Baumann



"Man kann als Künstler doch nur dann wirklich den eigenen Weg finden, wenn man eine drängende, treibende, neidende und verherrlichende Öffentlichkeit meidet“ (Carl Baumann)

 


                                      


Der Katalog zur Ausstellung "carl baumann - wahr nehmen" ist im ardenkuverlag erschienen und im Buchhandel unter der ISBN 978-3-942184-02-1 erhältlich.